WERBUNG
Auto Abo ab 199,- Euro Volle Kontrolle und Flexibilität: All Inclusive Auto bereits am 199 Euro bei like2drive www.like2drive.de

Auf Vecartec hat Alexander zur Blogparade aufgerufen. Das finde ich eine prima Idee.

Das Thema: Mit dem Auto dabei oder doch besser Autofrei?

Meine Website dreht sich komplett um das Thema Auto Abos. Somit ist die Richtung ja schon mal irgendwie klar :)

Etwas Geschichte

Meine Zeit in Dresden bin ich meist mit Straßenbahn und Bus (ÖPNV) prima ausgekommen. Ich bin dort auch viel Fahrrad gefahren.

Damals hatte ich noch ein Studententicket, somit war auch die Fragen der Kosten schnell beantwortet. Ich musste ja sowieso einen Pauschalbetrag dafür zahlen.

Ich verzichte auch immer noch bewußt aufs Autofahren in der Stadt. Das stresst mich sehr. Dann auch noch ewige Parkplatzsuche - dazu habe ich keine Lust.

Deshalb war unser letzter Urlaub in Berlin auch komplett Autofrei. Mit der Bahn hin, und dort Familien-Tageskarte. Die Kinder hatten Spaß endlich mal ausführlich U-Bahn und Bus zu fahren.

Aufm Dorf braucht man halt ein Auto

Heute wohnen wir auf dem Dort - ganze 24 Häuser gibt es hier.

Ohne Auto läuft hier nichts. Ein Bus kommt drei mal am Tag vorbei und holt die Schulkinder ab. Das passt zeitlich nur sehr selten.

Bis zum nächsten Supermarkt sind es 8 Kilometer. Wochenendeinkauf mit dem Bus? Nein danke. Mit dem Fahrrad? :P

Also brauchen wir ein Auto für meine Arbeit und ein Familienauto.

Als freiberuflicher Programmierer brauche ich aber nicht ständig ein Auto, sondern manchmal wochenlang gar nicht, wenn ich im Homeoffice arbeiten kann.

Deshalb tendiere ich als nächstes dazu ein Auto-Abo zu versuchen. Dabei wird das Auto nur nach Bedarf monatsweise gebucht. Das Thema interessiert mich sehr, sodass ich einen Auto Abo Preisvergleich programmiert habe.

Autofrust

Mein Passat 3BG 1.8T LPG hat mich nach dem Kauf viel Nerven und Geld gekostet. Vielleicht kennt ihr das. Man repariert eine Sache, steckt Geld rein, und dann geht das nächste kaputt. So hat mich das Auto im Kauf 2200 Euro gekostet, aber die Reparaturen im Folgejahr etwa 3000 Euro. Sehr frustrierend.

Daher der Ansatz: Ich würde das alles gern abgeben und keinen Stress damit haben. Ein Auto muss einfach nur fahrenn. Zum Schrauben fehlt mir die Geduld und Zeit. Trotzdem baue ich einige Sachen noch selbst (Bremsen wechseln, Federn tauschen, LMM wechseln, …​).

Ein Auto Abo verspicht genau das: Auto mieten und es fährt, kein Stress mit Reparaturen und keine weiteren Nebenkosten.

Als Familienauto hätte ich trotzdem Bedenken. Ist das gleiche wie mit Leasing. Wenn ich sehe wie unser Familien Opel innen ausschaut, dann möchte ich keinen Mietwagen dauerhaft nutzen …​

Autofreude

Autofahren macht mir trotzdem Spaß. Nicht unbedingt mit unserem Zafira 1.8 Z18XER - was für eine lahme Möhre.

Aber ich hatte 2012 bis 2014 mal einen Audi A4 2.8 V6 mit 193 PS. Der hat wirklich Spaß gemacht. War aber kein Autogas, sodass Tanken nicht so richtig viel Freude gemacht hat …​

Fazit

Ohne Auto ist das Leben stressfreier. Aber das Leben ist nun mal kein Wunschkonzert :)

In ein paar Jahren ist das Thema vielleicht komplett vorbei. Da bestelle ich mir per App ein Auto, was dann alleine vor meine Haustür gefahren kommt. Pay-per-Use sozusagen. Die Zukunft wird toll.

Teste jetzt den Auto-Abo Preisvergleich. Damit kannst du mehrere Anbieter vergleichen und so das beste Angebot für dich finden.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar und hilf damit anderen Nutzern.

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Datenschutzerklärung) durch diese Website einverstanden.