13. Dezember 2021

Wer ins Gelände und in die Natur möchte, ist mit einem Geländewagen sehr gut beraten. Der SUV kommt dem schon sehr nahe, doch oft - vor allem wenn es kein Allrad ist - ist der schöne SUV zwar ein Hingucker, aber für den Querfeldein-Einsatz ist der Geländewagen dann doch technisch passender ausgestattet. Bspw. mit einer Seilwinde oder einer Differentialsperre, die Einfluss auf die Fahrtauglichkeit hat, wenn eines der beiden Räder bspw. auf Schnee oder Eis den Grip verliert und „durchdreht“.

Fahrender Geländewagen

Der Geländewagen hat seit Jahrzehnten seine Fangemeinde und seine Daseinsberechtigung in der Modellpalette verdient.

Ob als Audi Geländewagen Q3, Audi Geländewagen Q5, Audi Geländewagen Q7, Audi Geländewagen Q8, Geländewagen BMW, Geländewagen Range Rover, Geländewagen Dodge, Geländewagen Jeep,…. für fast jeden typischen Outdoor-Einsatz gibt es den passenden Gefährten. Die Freude in der Natur zu fahren, kann nun auch im Abo Auto ausgelebt werden.

Hier eine Auswahl der Geländewägen, die im Autoabo möglich sind:

Erhabener Geländewagen

Der Erhabene unter den Geländewagen ist laut vielen Meinungen die Mercedes G-Klasse. Wenn man einstiegt und es sich auf dem Fahrersitz bequem macht, hat man das Gefühl, als ob man über der Straße schwebt.

Mit einer Fahrzeughöhe von knapp 2 Metern kein Wunder. Der Innenraum ist elegant und komfortabel und gleicht dem einer Luxuslimousine, so der Vergleich durch die link:https://www.welt.de/motor/fahrberichte-tests/suv-gelaendewagen/article180192442/Mercedes-G-Klasse-Der-neue-Gelaendewagen-im-Test.html [WELT]. Napaledersitze in schwarz und beige, ein horizontaler Doppelbildschirm bzw. je nach Ausstattung andere Interieurspezifikas oder technische Feinheiten prägen das Bild im Innenraum.

Um die Klassik zu erhalten, blieben die Türgriffe und die Heckklappe, die sich - wie bei einem Kühlschrank - zur linken Seite öffnen lässt.    ## Alltagstauglicher Geländewagen

Der Jeep Grand Cherokee, ein Geländewagen, der für den Alltag und das Gelände gemacht ist. Er überzeugt in Verarbeitung, Ausstattung und Fahrkultur in den getesteten Fahrwerkseinstellungen und im Alltagseinsatz.

7 Liter Diesel im Alltagsverbrauch für 100 Kilometer ist durchaus ein Wert, bei dem man den Geländewagen auch als Alltagsauto in Betracht ziehen kann für den Stadt- oder Landeinsatz. Klimatisierte Ledersitze und Lenkradheizung sind nur ein paar der Details, die den Fahrkomfort dabei deutlich erhöhen.

Hier mehr zum Jeep findest du bei WELT und bei auto-motor-und-sport.de.

Überzeugender Partner bei den Geländewagen

Der Land Rover Defender kommt mit bemerkenswerter Ausstattung, die die Geländefahrt so richtig interessant macht. Alu-Monocoque mit Stahlshilfsrahmen, Einzelradaufhängung, vorn mit Doppelquerlenkern, hinten mit Integralachse und Einzelradaufhängung, dazu eine Steuerung durch Touchscreen und vieles vieles mehr.

Geländewagen unterwegs im Wald

Selbst bis zu 90 Zentimeter Wasser machen dem Land Rover nichts aus. Gemessen wird die Tiefe über Sensoren, die in den Außenspiegeln angebracht sind. Gelobt wird der Defender von link:https://www.auto-motor-und-sport.de/test/land-rover-defender/    [Auto Motor Sport] für die Möglichkeit der hohen Zuladung, der soliden Verarbeitung, dem Raumangebot, der sehr steifen Karosserie, dem sicheren Kurvenverhalten, der Brillanten Traktion und weiteren Eigenschaften.

Unterschied SUV und Geländewagen

Auf den ersten Blick mögen beide sehr ähnlich wirken. Allerdings steckt der Unterschied in der Geländetauglichkeit. Der SUV ist mit seinem höheren Radstand, seinem bulligerem und gleichzeitig etwas luxuriös wirkenden Auftreten und einer besseren Sicht im Straßenverkehr immer beliebter. Fast jeder Hersteller hat eine oder mehrere Modelle anzubieten, die immer wieder verbessert werden. Feldwege und einfache Fahrt in den Wald sind damit möglich. Am besten ist es, wenn das SUV dabei mit Allrad ausgestattet ist. Wer allerdings richtig ins Gelände will, kommt an einen Geländewagen nicht herum. Doch wo ist der Unterschied zwischen dem Geländewagen und dem SUV? Und was heißt Geländewagen überhaupt?

Wie der Name schon sagt, geht es um ein Fahrzeug, das geländetauglich ist. Um das zu sein, wurden Kriterien festgelegt, auf die man sich beim Geländewagen (Typ M1G) verlassen kann. Laut ADAC ist für einen Geländewagen Allradantrieb und eine Differentialsperre (alternativ geht auch eine vergleichbare Vorrichtung) obligatorisch. Dies ist beim SUV nicht der Fall. Zudem gibt es folgende Geländewerte, die als Minimalanforderungen an Geländewagen gestellt werden:

  • - Steigfähigkeit (am Berg) von wenigstens 30 Prozent

  • - Böschungswinkel vorn mehr als 25 Grad

  • - Böschungswinkel hinten mehr als 20 Grad

  • - Rampenwinkel mehr als 20 Grad

  • - Bodenfreiheit direkt unter den Achsen mehr als 180 Millimeter

  • - Bodenfreiheit zwischen den Achsen mehr als 200 Millimeter

Mindestens fünf von diesen sechs Minimalanforderungen müssen erreicht oder übertroffen werden; dann ist es ein „richtiger“ Geländewagen (Typ M1G). Mehr Infos.

Fazit

Wer die Natur liebt und die Fahrten in abgelegene Plätze, evtl. viel in Steigungen, matschigen Wegen, in Offroad Trails,…. unterwegs ist, der genießt die Spezifika des Geländewagens. So gibt es Geländewagen mit verschiedenen Ausstattungen bzw. Varianten: Geländewagen mit Seilwinde, Geländewagen mit Dachzelt, Geländewagen mit Anhängerkupplung, Geländewagen mit großem Kofferraum, Geländewagen mit Ladefläche, Geländewagen mit Untersetzung und Differentialsperre…

Ebenso diktiert der Einsatzort die Anforderungen, wie einen Geländewagen für Camping, Geländewagen für Landwirtschaft, Geländewagen für Jäger… So gibt es für Geländewagenfans verschiedene Modelle und Ausstattungspakete zwischen denen gewählt werden kann. Wenn es doch etwas alltagstauglicher werden darf, der kann beim Fahrzeugtyp „SUV“ fündig werden. Ebenso kann der Geländewagen und/oder das SUV über das Auto bspw. durch eine kürzere Laufzeit ausprobiert und bei Gefallen als Langzeitabo abgeschlossen werden.

Genug mit Informationen nun von uns. Dir nun viel Freude beim Finden und im Gelände. :-)


Das könnte dich auch interessieren: