14. Dezember 2021

In diesem Artikel klären wir ob man den eigenen Schadenfreiheitsrabatt mit in einem Auto Abo Vertrag nutzen kann. Kann man dadurch den monatlichen Preis reduzieren? Welche Anbieter bieten das an?*

Unterschrift bei einem Vertrag

Mancher stellt sich vielleicht die Frage „Was bedeutet Schadenfreiheitsrabatt?“ oder „Schadenfreiheitsrabatt was ist das überhaupt?“. Das Wort besteht aus zwei Worten „Schadenfreiheit“ und „Rabatt“. Kurz gefasst kann man sagen, dass er der Wert ist, den die Versicherung benutzt, um dir für schadenfreie Jahre einen Rabatt zu geben.

Zum Beispiel: gehen wir davon aus, dass der Grundbeitrag 100% ist. Da du aber ein Jahr ohne Schaden gefahren bist, gibt dir der Versicherer 20% Rabatt. Daher wird für die Beitragsberechnung in diesem Fall 80% herangezogen. Mehr dazu nach der Übersicht.

Ob und bei welchen Anbietern du deinen Schadenfreiheitsrabatt einbringen kannst, erfährst du hier:

Schadenfreiheitsrabatt wird von Anbieter genutzt

Bei den allermeisten Anbietern ist es nicht möglich eine eigene Versicherung mit in den Abovertrag einzubringen. Dazu zählen auch die "großen" Anbieter wie FINN und Cluno.

Der Versicherungsvertrag wird über den Anbieter organisiert und ist im Paket enthalten. Dein privater Schadenfreiheitsrabatt wird nicht zugrundegelegt. Auf der Website haben wir keinen Hinweis gefunden, dass es dennoch möglich ist, diesen einzubringen. Wir haben einige Anbieter telefonisch kontaktiert, um dies 100%ig zu klären. Alle angerufenen Unternehmen haben verneint.

Einbringung des eigenen Schadenfreiheitsrabatts

Bei diesen Anbietern kannst du deinen eigenen Schadenfreiheitsrabatt einbringen.

  • eleese.jetzt

  • Hertz

Der Anbieter muss einzig sicher gehen, dass du eine Versicherung (meist Haftpflicht und Kasko) abgeschlossen hast und bittet dich dies nachzuweisen. Um sicherzugehen, dass du Versicherungsschutz bei einer anderen Gesellschaft abgeschlossen hast, wird bei Abschluss in der Regel eine Versicherungsbestätigung von deinem Versicherer benötigt.

Schließt du die Versicherung selbst ab, ist dies zu berücksichtigen, wenn du Preise vergleichst. Die Kosten für die Versicherung kommen hinzu und müssen dabei addiert werden, da bei den meisten Anbietern die Versicherung bereits im Monatspreis enthalten sind.

Wann erlischt der Schadenfreiheitsrabatt?

Der Schadenfreiheitsrabatt, den du bisher für deinen PKW (vor dem Abo) benutzt hast, bleibt in der Regel 7 Jahre bestehen. Er wird nicht weniger oder höher. Einzig, wenn du einen Schaden im Jahr der Beendigung hattest, wird dein Schadenfreiheitsrabatt bei Wiederaufnahme zurückgestuft. Das wäre jedoch auch passiert, wenn du deinen eigenen Schadenfreiheitsrabatt weiterhin genutzt hättest.

Unterschrift Auto im Hintergrund

Um auf Nummer sicher zu gehen, kläre mit deiner Versicherung bzgl. Schadenfreiheitsrabatt wann dieser verfällt und ob die 7-Jahres-Frist auch bei deinem Versicherer gilt. Dann gibt es keine Überraschungen, wenn du wieder einen Vertrag auf deinen Namen anmeldest.

Was ist der Schadenfreiheitsrabatt?

Schadenfreiheitsrabatt und wie funktioniert es?

Der Schadenfreiheitsrabatt spiegelt deine Fahrerfahrung wider. Je länger du fährst, desto größer wird deine Fahrerfahrung und statistisch gesehen wird damit auch die Wahrscheinlichkeit niedriger, dass ein Schaden passiert. Daher sinkt der Prozentsatz, der als Schadenfreiheitsrabatt bezeichnet wird, während der Laufzeit.

Besonders zu Beginn ist der Beitrag sehr hoch, da statisch gesehen die meisten Schäden von Fahranfängern verursacht werden. Mit steigender Erfahrung wird das Risiko geringer oder bleibt gleichbleibend gut.

Daher geht es manchmal mit den Prozentsätzen nach unten oder sie bleiben für bspw. ein zweites Jahr gleich. Um den Schadenfreiheitsrabatt zu berechnen, gibt es eine Tabelle in den Bedingungen, aus der der Wert und gleichzeitig die Klasse (Schadenfreiheitsklasse) entnommen werden kann.

Es gibt sie für die Kfz-Haftpflichtversicherung und die Kfz-Vollkaskoversicherung. Der Schadenfreiheitsrabatt Kasko wird berührt, wenn ein Vollkaskoschaden vorliegt (also ein meist selbstverschuldeter Schaden am eigenen Auto). Der Schadenfreiheitsrabatt für die Haftpflichtversicherung bleibt dabei unberührt und fällt gegebenenfalls.

Warum gibt es überhaupt Unterschiede bei der Versicherung über den Anbieter?

Um marktfähig zu sein, haben Auto Abo Anbieter Pakete zusammengestellt. Diese beinhalten meist die Versicherung, da es eine Versicherungspflicht für Fahrzeuge gibt, die sich im Straßenverkehr bewegen und die der Anbieter erfüllen muss. Bei den Fahrzeugen handelt sich es sich im versicherungstechnischen Sprachgebrauch oft um Selbstfahrervermietfahrzeuge. Also Mietfahrzeuge, die an Personen vermietet werden, die es selbst fahren. Also nicht wie beim Taxi mit einem Chauffeur, der am Steuer sitzt. Die Versicherung eines Selbstfahrervermietfahrzeuges wird anders betrachtet. Da es sich meist um kürzere Verträge handelt und das Fahrzeug immer wieder neu ist, wenn ein neuer Mieter das Fahrzeug wechselt, ist das Risiko meist immer gleichbleibend.

Auch haben Anbieter oft die Risikogruppen zwischen 18-21 Jahren oder ggfs. 25 Jahren herausgenommen, damit der Preis attraktiver und konkurrenzfähig ist. In den meisten Fällen sind die Fahrzeuge im Rahmen einer Flottenversicherung vom Anbieter versichert. Hier wird die Beitragsberechnung über die Größe des Fuhrparks definiert und berechnet. In diesen Fällen ist oft der Anbieter der Versicherungsnehmer. Daher kann der Schadenfreiheitsrabatt einer privaten und anderen Person nicht genutzt werden.

Vorteile die Versicherung/den Schadenfreiheitsrabatt des Anbieters zu nutzen

Es gibt klare Vorteile, die Versicherung/den Schadenfreiheitsrabatt eines Anbieters zu nutzen. Diese sind:

  • keine Rückstufung des eigenen Schadenfreiheitsrabattes bei einem Schaden

  • wenn du keinen eigenen Schadenfreiheitsrabatt ohne Vorversicherung hast, brauchst du nicht mit einem Versicherungsbeitrag zwischen 240 und 120% beginnen

  • wenn du einen Vertrag mit einer niedrigen Schadenfreiheitsklasse hast (bspw. aufgrund vieler Schäden oder kurzer Laufzeit), kannst du durch das Paket und die Sonderkonditionen des Anbieters evtl. eine günstigere Versicherung bekommen, als wenn du selbst einen Vertrag abgeschlossen hättest

  • wenn du das Auto Abo als Zweitwagen fährst, ist der Beitrag eventuell günstiger, als wenn du ihn über dich angemeldet hättest (bspw. Start mit Schadenfreiheitsklasse für Zweitwagen 1/2 oder 2).

Wenn du keinen eigenen Schadenfreiheitsrabatt hast, kannst du dir evtl. bei Ende des Abos die schadenfreien Jahre bestätigen lassen. Eventuell erkennen diese die schadenfreie Jahre ganz oder zum Teil an. Auch wenn es nur teilweise anerkannt wird und du bspw. bei ca. 120 - 140% eingestuft wirst, ist das auf jeden Fall besser als bei Null (oftmals zwischen 230 - 240%) zu beginnen. Vielleicht magst du auch probieren, ob die Anzahl der schadenfreien Jahre bei deiner Versicherung addiert werden können. Das würde zwar fast an ein Wunder gleichen, aber wer weiß. :-) Probieren kann man es.

Fazit

Bei fast allen Anbietern wird die Versicherung des Anbieters genommen. Dies hat viele Vorteile und den einzigen Nachteil, dass deine Schadenfreiheitsklasse nicht weniger wird. Dies ist solange ein Nachteil bis ein Schaden passiert, denn dann kannst du meist froh sein, dass dein Schadenfreiheitsrabatt (SFR) immer noch der gleiche bleibt. :-) Erkundige dich bei deiner Versicherung, wie, lange dein SFR bestehen bleibt und notiere dir das Datum und setze dir ein halbes Jahr vorher eine Erinnerung. So hast du genug Zeit zu überlegen, falls du das Auto Abo länger nutzt. Du kannst meist durch die Anmeldung eines Fahrzeuges (PKW und meist auch Motorrad) für einen Tag, die Frist wieder von vorne beginnen lassen. Kläre das am Besten mit deiner Versicherung ab, wenn du vor hast das Auto Abo für einen längeren Zeitraum zu nutzen und ebenso, damit du einfach informiert bist im Falle eines Falles. :-)

Wir wünschen dir viel Erfolg beim finden des passenden Anbieters und eines tollen Autos für dich.


Das könnte dich auch interessieren: